Der Bikergottesdienst in Bad Doberan ist seit Jahren fest verankert. Im Münster findet der Gottesdienst statt.

K
P

Historie des Bikergottesdienstes in Bad Doberan

1998

Am Biertisch der ehemaligen Kneipe Möckelhaus Bad Doberan wurde ein Gedanke geboren. Dieter Abeling und der Wirt Burghard Köhn reden über Motorräder natürlich). Burghard schwärmt vom Bikergottesdienst in Hamburg und Ähnliches müssten wir doch organisiert bekommen. Es war irgendwie verrückt, aber genial.

Wenig später wurde mit dem Pastor Andreas Timm gesprochen. Die kühne Idee von Andreas, während des Gottesdienstes ein Motorrad vor dem Altar zu stellen, wurde vom dienstältesten Kirchengemeinderatsmitgliedes bekräftigt: "Zum Erntedankfest gibt es im Münster eine Erntekrone und zum Bikergottesdienst eben ein Motorrad!"

Der erste Bikergottesdienst fand im Herbst 1998 statt. Es war ein Versuch. Etwa 70 Biker standen frierend im Regen. Trotzdem, unser Entschluss stand fest: Wir machen es wieder. Es wurde beschlossen den Bikergottesdienst immer auf den Muttertag und somit auf einen festen Termin zu legen.

1999

Aus ganz Mecklenburg-Vorpommern machten sich ca. 350 Motorradfahrer über die Sammelpunkte Kröpelin, Satow, Schwaan und Rostock-Reutershagenauf den Weg zum Bad Doberaner Münster.

Aus einer Idee heraus wuchs die Bereitschaft aller nach mehr: Waren es 1998 ca. 70 Biker; 1999 ca. 350 Biker, so hat es sich mit der Zeit rasant auf ca. 8500 Motorräder im Jahr 2003 gesteigert. Vom Münster aus begeben sich die Biker auf ihren knatternden Maschinen, durch die Polizei abgesichert, auf die gemeinsame Rundfahrt. Es geht über Kröpelin; Neubukow; Kühlungsborn und Heiligendamm zurück zum Münster.

An den Straßen, in den Städten tausende wartende Schaulustige, die freundlich und geduldig den glänzenden Bikes zuwinken. Auf einer Länge von bis zu 25 km, reihen sich blitzender Chrom hintereinander und nebeneinander. Bei der 1.5 stündigen Ausfahrt an diesem Tag, haben die Biker Vorfahrt: Dank hier an die geduldigen Autofahrer! Mittlerweile ist der Münsterparkplatz zu klein geworden, aber auch dieses ist für uns kein Problem, welches wir nicht lösen könnten. Bei uns ist Platz für alle da.

Der anschließende Gottesdienst, mit Pastor Andreas Timm, wird von Bikern im und um das Münster verfolgt. Das Motorrad, als Symbol, wieder vor dem Altar stehend. In stillem Gedenken werden Kerzen an Freunde entzündet, die im Straßenverkehr ihr Leben verloren haben.

Mittlerweile ist der Bikergottesdienst zu einer festen Grösse im kulturellen Leben von Bad Doberan geworden und hat Volksfestcharakter angenommen.Auf den Wiesen um das Münster treffen sich nicht nur Biker, sondern auch ebenso viele Schaulustige.

Ein fester Partner in Sachen Musik ist seit dem 3. Bikergottesdienst Antenne Mecklenburg Vorpommern. Natürlich wird an solch´ einem anstrengenden Tag auch für das leibliche Wohl aller gesorgt. Lange Warteschlangen an den Ständen gibt es nicht, naja und wenn doch mal, trägt man es hier mit Gelassenheitund viel Ruhe.

Da wir nun schon seit einigen Jahren nichts dem Zufall überlassen (ausser natürlich beim Wetter), beginnt für die Organisatoren am Ende eines jeden Bikergottesdienstes das Grübeln und Diskutieren über den Erfolg des kommenden Gottesdienstes. Neue Ideen für unser Event gibt es viele, aber diese müssen auch umsetzbar sein. Zum Glück hat Bad Doberan mit Herbert Baor, Oliver Ewig, Pastor Andreas Timm und den vielen fleißigen Helfern im Hintergrund ein riesiges Potenzial an Bikern mit Leib und Seele, die natürlich genau wissen was sie wollen.

... und der Erfolg gibt Ihnen recht.

Aber: Was wäre ein Bikergottesdienst ohne die vielen in Motorradkluft, oft von weit her, anreisenden Biker und den vielen Gästen, die alle gemeinsam das ausmachen, was wir Erfolg nennen.

In diesem Sinne hoffen wir Euch auch in diesem Jahr wieder zahlreich begrüßen zu dürfen, wünschen Euch eine schöne Zeit und eine gute Fahrt beim Bikergottesdienst. 

2001 - Dann kam der vierte....

Am 13.Mai 2001 war es wieder einmal soweit. Der 4. Biker - Gottesdienst stand bevor!! Die Organisatoren die sich schon seit einem halben Jahr mit der Durchführung beschäftigten, sind seit den frühen Morgenstunden auf den Beinen. Es gilt noch die letzten Ungereimtheiten aus dem Weg zu räumen. Die letzten Verkaufsstände wurden aufgestellt, die Gulaschkanonen wurden angeheizt. Ab 10.00 Uhr ging es dann in die heiße Phase, die ersten Maschinen rollten heran und an verschiedenen Sammelplätzen um Bad Doberan herum traf man sich zur gemeinsamen Sternfahrt zum Gottesdienst. Nachdem zum 3.ten Bikergottesdienst ca. 3000 Biker erschienen waren, erwarteten die Veranstalter nun ca. 5000 Biker. Die Polizei, Ordner, Antenne Mecklenburg-Vorpommern, Gastronomen und nicht zu vergessen die Gemeinde bestätigten diese Prognosen.

Es kamen jedoch weit mehr! Ca. 7500 Motorradfahrer und tausende Zuschauer trafen sich vor dem Doberaner Münster um mit Pastor Andreas Timm diesen Gottesdienst zu begehen.

Vor dem gemeinsamen Gottesdienst stand jedoch die gemeinsame Ausfahrt, die wie jedes Jahr zu einem Schauspiel der besonderen Art wurde. Auf einer Länge von fast 25 km reite sich blitzender Chrom. Leder und satter Motorsound aneinander. Ein Erlebnis für Biker, wie auch für die vielen Schaulustigen die an der Strecke standen und denen das Herz bei diesem Anblick sicher ins stocken geriet.

Der anschließende Gottesdienst der unter dem Motto "Unterwegs mit leichtem Gepäck" stand, wurde von ca. 4000 Bikern im Münster gespannt verfolgt. Da das Münster bis zum letzten Platz gefüllt war, wurde der Gottesdienst von Antenne Mecklenburg- Vorpommern über Lautsprecher nach draußen übertragen. Am ende des Gottesdienstes hatte jeder , der Freunde oder Verwandte im Straßenverkehr verloren hatte, die Möglichkeit eine Kerze der Erinnerung zu entzünden. Das prächtige Wetter und die musikalische Begleitung durch die Band "Five men on the rocks" trugen zum gelingen dieses Gottesdienstes bei.

Für das Jahr 2002 wünschen wir uns als Veranstalter, die gleiche Begeisterung und die gleiche Besonnenheit bei der gemeinsamen Ausfahrt, so dass auch der 5.te Biker - Gottesdienst wieder ein unvergessenes Erlebnis und ein voller Erfolg wird.

2002


Der 5. Bikergottesdienst am 12. Mai 2002 stand unter dem Motto "Wer Danke sagt hat mehr davon". Bei wunderschönem Wetter waren ca. 7000 Biker aus Mecklenburg aber auch aus Berlin, Dresden und Ostholstein nach Bad Doberan gekommen. Sie alle wurden von vielen Helfern in Empfang genommen und konnten so einen wunderschönen Tag im Münster verbringen und den Gottesdienst mit anschließender Party mit Musik der Band Rekkless genießen. Mit dem Geld der Kollekte wurde eine Notrufsäule an einer gefährlichen Kreuzung aufgestellt.

2003

Es war das größte Event der Stadt und das größte Bikertreffen in Mecklenburg. Der 6. Bikergottesdienst am 11. Mai 2003.

Diesen Tag hatten sich alle in ihrem Kalender dick angestrichen. Bei schönem Wetter rollten so viele Bikes in die Münsterstadt wie in keinem Jahr zuvor. Die Polizei sprach von ca. 8000 Maschinen, die mit ihrem satten Sound das Münstergelände füllten. Viele folgten dem Gottesdienst, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, "Woran glaubst Du?" oder verbrachten einen wunderschönen Tag vor der Kulisse des Doberander Münster. Die Kollekte wurde in diesem Jahr an Bikers Helpline überwiesen.

2004

Die Zahl vom Jahr zuvor sollte in diesem Jahr beim 7. Bikergottesdienst übertroffen werden. Die Zahl der Mails und Anfragen ließ eine Zahl von ca. 10.000 Motorrädern erwarten. Doch in diesem Jahr hatte Petrus für uns Regenwetter in der Satteltasche. Dieses Wetter hielt viele Biker davon ab sich auf den Weg nach Bad Doberan zu machen. Doch wir hatten Glück im Unglück, pünktlich zur Ausfahrt um 11.00 Uhr hörte es für den Rest des Tages auf zu regnen und die ca. 2500 Maschinen mit ihren Fahrern konnten sich über eine trockne Ausfahrt freuen. Der Gottesdienst mit dem Thema "Ein Biker - ein Wort" und die anschließende Party mit Antenne Mecklenburg Vorpommern und der Band "Five Men on the Rocks" wurde trotzdem zum Erfolg. Die Kollekte wurde wie im Vorjahr der Bikers Helpline zur Verfügung gestellt.

2005

Der 8. Gottesdienst und die Traumzahl ist geknackt. Sicherlich nur eine Zahl aber auch ein schönes Gefühl. So sitzen wir hier, Herbert Baor und Oliver Ewig, lassen das erlebte noch einmal an uns vorbeiziehen. Im Vorwege sehr viel Arbeit und Streß, im nachhinein das Gefühl etwas erreicht zu haben und ein wenig Stolz. Es sollen über 10.000 Bikes gewesen sein, sagt man. Schwer zu sagen, aber es waren so viele Parkplätze belegt, wie in keinem Jahr zuvor. Das Wetter war sehr gut, jedoch viel zu kalt. Nach der knapp 60 km langen Ausfahrt ging es zum Gottesdienst in das Münster, der dieses Jahr unter dem Motto stand "Mein Gott, warum". Anschließend wurde mit Antenne Mechlenburg Vorpommern und der Band "Strange Brew" bis ca. 17.00 Uhr gefeiert. Alles in allem eine Top Veranstaltung, die Bad Doberan gut zu Gesicht steht, und die Spaß am Organisieren des nächsten Gottesdienstes macht. Der 9. findet am 14. Mai statt. Vielleicht ist ja wieder eine Steigerung der Besucherzahlen möglich. Für ein paar tausend Bikes findet sich noch Platz.

2006 - 2008

Einen Tag später sitze ich im Münstergelände und frage mich, wie passten all die schönen Motorräder in dieses doch kleine Areal? Aber es hat mal wieder alles wunderbar gepasst! Die Vorbereitung mit Herbert hat wieder einmal mehr gezeigt, wenn Freunde zusam-menarbeiten, muss es einfach gelingen. Die Arbeit mit Albrecht und Volkmar brachte
dann auch den Erfolg des Gottesdienstes.

Dass das Wetter in diesem Jahr so wunderbar mitspielte, sorgte wieder für eine gute Stimmung auf dem Münstergelände. Antenne Mecklenburg-Vorpommern und die Band Five Men on the Rocks brachten die Massen wieder zum Toben. Die Zahl der angereisten Bikes wurde auch in diesem Jahr wieder überboten; ca. 11.000 sollen es gewesen sein! Gigantisch dieser Anblick! So macht es Spaß sich schon wieder mit dem nächsten Gottesdienst zu beschäftigen.

2009                                                                        

"Sie ist nicht von dieser Welt, die Liebe..." diese Zeile erinnert und nach dem diesjährigen 12. Bikergottesdienst nicht mehr nur an eine bekannte Liedpassage. Unter diesem Motto kamen am 10. Mai wieder mehr als 12.000 Motorradfahrer am Doberaner Münster zusammen. Bei wunderschönem Wetter trafen sich alte Bekannte, sowie gespannte Neulinge, um einen Tag lang gemeinsam Motorrad zu fahren, Gottes Wort zu hören und in guter Atmosphäre eine tolle Zeit zu verbringen. Für die musikalische Umrahmung des Nachmittages sorgten in diesem Jahr die aus Rostock stammenden Rock-Eisbären, die gute Laune verbreiteten. Unser langjähriger Begleiter Pastor Volkmar Glöckner war 2009 zum letzten Mal an Board. Eine neue Gemeinde erwartet ihn und auch an dieser Stelle sei noch einmal Dank gesagt, für die vielen Gottesdienste, die er mitgestaltet und unvergesslich gemacht hat. Wir freuen uns auf das nächste Jahr und sind sicher, dass Albrecht Jax auch im Alleingang einen tiefgreifenden Gottesdienst für uns vorbereiten wird.

2012

In diesem Jahr können wir bereits auf 15 Jahre Bad Doberaner Bikergottesdienst zurückschauen. "Wer dankt, lebt zweimal" - so das Thema der diesjährigen Predigt von Albrecht Jax. Getreu diesem Leitspruch sind wir als Organisationsteam überaus dankbar für das super Wetter, welches Gott rechtzeitig zum Beginn der Sternfahrten für uns alle bereitgehalten hat. Erstmals gab es zum 15. Jubiläum eine echte Bikerhochzeit im Münster, bevor wieder tausende Bikerfreunde zu unserer bewährten Ausfahrt durch die grünende und blühende Landschaft rund um Bad Doberan aufgebrochen sind. Wie auch im Vorjahr wurde das Programm nach dem Gottesdienst von der Band "Spill" aus Warnemünde musikalisch begleitet.


2017

Nach mehreren Jahren Abstinez (2013, 2014, 2015, 2016) in Bezug auf unsere Historie (u.a. Krankheitsbedingt), soll es ab jetzt wieder kontenuierlich weiter gehen!

Der 20. Bikergottesdienst ist nun auch wieder Geschichte aber die schönen Erinnerungen daran, werden uns sicher noch eine ganze Weile begleiten. Das uns geschenkte, wundervolle Wetter, (vom Chef des Ganzen...), hat die Grundlage für einen absolut tollen Tag gelegt! Dieser Tag war wirklich ein Geschenk!  Alle sind mit viel Vorfreude und vor Allem gesund und heil angekommen und durften schon am Vormittag geniessen, was uns geboten wurde, herzliche Wiedersehensfreude, tolle Benzingespräche, Staunen und Bewundern, nettes Begleitprogramm und die

Freude über diesen Tag! Die Ausfahrt ab 11,00 Uhr war wieder einmal Gänsehautfeeling vom Feinsten, Pech für den, der noch nie die Ausfahrt mitgemacht hat. Wahnsinnig viele fröhliche, winkende Menschen am Strassenrand! Einfach schön! Und auch von dieser Fahrt sind Alle heil wieder angekommen! Gott sei Dank! Der Gottesdienst stand in diesem Jahr unter dem Motto, " Das Leben ist zu kurz um schnell zu fahren "!

Auf den ersten Blick schwer begreiflich aber unser Pastor Albrecht Jax, hat es denn aber auch ganz wunderbar verstanden, es uns sehr verständlich zu machen, dass unser Leben viel zu kurz ist um Risiken einzugehen, die wir nicht eingehen müssen! Wir Biker tragen nicht nur Verantwortung für uns auch für unsere Familien und für andere Beteiligte! Unser Leben ist uns geschenkt worden also sollen und müssen wir es auch so behandeln! Der Nachmittag begann mit einer Ehrung Aller bisher am Bikergottesdienst Beteiligten, einschließlich der Gedankengeber Dieter Abeling und Burghardt Köhn! Danke an die Voss Company für die tolle Geste und auch an den Feuerwehrverein Bad Doberan, tolle Partner! Auf dem Platz befanden sich noch die Infostände von Bikershelpline und der Präventionsstand unserer Polizei zum Thema " Runter vom Gas "! Beide wurden auch sehr gut besucht! Und der Nachmittag war ein riesengrosser Smalltalk im Kreise einer riesengrossen Bikerfan- und Freundesfamilie, bei Bratwurst, Bier, etc., etc. und sehr viel Spass! Das Ganze wurde toll musikalisch umrahmt von der Band Altlas Revival Projekt.
 
Und immer noch voller Emotionen vom 14. Mai. 2017, freuen wir uns auf den 27.05 2018!


 

AKTUELLES

20. Bikergottesdienst

Der Jubiläums-Bikergottesdienst ist zu Ende. Ein toller Tag sagen alle, die da waren. Hier ein paar Eindrücke in Bildern von Lutz Piepenburg, der uns diese auch in diesem Jahr wieder zur Verfügung stellt. » Fotos 2017

FREUND/HELFER/PARTNER

Schon vom ersten Bikergottesdienst an, kümmert sich die Doberaner Polizei in einer absolut vorbildlichen Art und Weise um die Absicherung unserer Veranstaltung.

 

Unsere Polizei, das sind unsere guten HELFER und FREUNDE! Danke dafür!
Für Euch dieses Lied:
» AUCH POLIZISTEN BRAUCHEN ENGEL

UNSERE SPONSOREN

 

 

 

 IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ |    

(c) copyright 2017
by bikergottesdienst.de